Pauline - Blind geboren - Entwicklung Erfahrungen
Blinde Kinder Behinderung Integration Schule

Für Pauline -Erfahrungen mit Blindheit und Integration in Kindergarten und Schule

Pauline 2008 bis 2013
PaulinePauline 2010Pauline 2011Pauline 2012Pauline 2013Pauline 2013Pauline 2013Pauline 2013Pauline 2013

Werbung ist cool

Werbung - an Inhalte angepasst

Werbung - Mehrwert für User

Im Dezember 2000 kam meine Tochter Pauline zur Welt. 5 Tage nach ihrer Geburt stellte sich heraus, dass Pauline blind ist mit eventuellen weiteren Schäden. Nach einigen Wochen Bangen und vielen Untersuchungen stellte sich heraus, dass Pauline nur blind ist.

Mit Pauline, meinem 1990 geborenen Sohn Vincent und meinem Lebensgefährten Torsten sind wir eine richtige Familie.

Pauline ist vollblind, hat also auch keine Hell- und Dunkelwahrnehmung. Nach anfänglicher Trauer stürzten wir ins kalte Wasser und mussten uns erst mal mit dem Thema Blindheit, Behinderung und Integration vertraut machen. Natürlich war nicht gleich abzusehen, was da auf uns zu kommt. Wir wollen Pauline so gut es geht fördern und sie dazu befähigen, irgendwann ihr eigenes, selbständiges Leben zu meistern.

Inzwischen mussten wir akzeptieren, dass alles sehr langsam, behutsam und mit sehr viel Geduld vorangeht. Durch die Vollblindheit ist Pauline insgesamt retardiert, also vom Entwicklungsstand ca. 1 bis 1 ½ Jahre zurück.

Es gibt auch Probleme mit dem Tag-Nacht-Rhythmus. Von Pauline geht aber so viel Fröhlichkeit, Lebensmut und Willensstärke aus. Sie ist ein glückliches Kind und gibt uns mit ihrem Lachen sehr viel Kraft. Pauline hat uns beigebracht, bewusst unsere anderen Sinne, wie hören, riechen, schmecken und fühlen, wahrzunehmen.

Durch Pauline habe ich mich intensiv mit dem Thema Spielzeug befasst. Womit und wie können Eltern sehbehinderter und blinder Kinder mit ihnen spielen und sie gleichzeitig fördern und anregen?
So habe ich einige Erfahrungen gesammelt, die ich gern an Eltern sehbehinderter oder blinder Kinder weitergeben will. Die Idee zu dieser Website, anfangs mit einem Spielzeugshop - Spielzeug speziell für blinde und sehschwache Kinder- entstand so. Viele Eltern, Großeltern, Verwandte etc. waren an mich herangetreten und wussten nicht, wie sie mit ihren Kindern spielen können bzw. was man einem blinden oder sehschwachen Kind schenken kann.

Es gibt kein spezielles Spielzeug nur für blinde Kinder, aber es gibt Spielzeug verschiedener Anbieter, das sich hervorragend eignet und bewährt hat. Jedes Kind ist natürlich auch anders, in seiner Entwicklung und seinen Vorlieben. Das muss jeder selbst heraus finden.

Blinde Kinder

Das blinde Kind hat keine visuelle Lernmöglichkeit. Eine Fülle von Stolpersteinen auf dem Weg zur Integration in die Welt der Sehenden sind zu überspringen, zu verkleinern oder zu umgehen. Es will und kann teilhaben am Erleben der Welt mit verschiedenen Sinnen - auch anderen als dem Sehen.

Ein blindes Kind braucht viel Zeit für Kontakte, Spiele und andere Aktionen. → Das Empfinden des Körpers wird aus drei Kanälen, der Eigenwahrnehmung (Propriozeption), Vestibularapparat und Visualität, gespeist. Im Regelfall arbeiten die drei zusammen. Der Informationsfluss und seine Verarbeitung in die Kontrolle von Körperhaltung, Bewegung, Muskeltonus erfolgt relativ unbewusst und unwillkürlich. Fällt einer dieser drei Informationskanäle aus, so kann er teilweise durch die Tätigkeit der anderen kompensiert werden.
Richtiges Spielzeug für blinde Kinder ist aus diesen Gesichtspunkten enorm wichtig für ihre individuelle Entwicklung.

Integration?

Erfolgreiche Integration ist vom Kind und von der Einrichtung (ob Schule, Kindergarten etc.) stark abhängig. Unsere Tochter Pauline, geb. 22.12.2000, vollblind, besuchte seit 01.01.2002 eine integrative Kita in Halle mit dem Ziel, sie in die Kindergruppe zu integrieren
mehr darüber lesen

Alle Integrationsversuche schlugen fehl

Bis Oktober 2004 hatten wir Pauline zu Hause. Wir hatten versucht, Pauline in eine geeignete Kindereinrichtung zu integrieren. Es war aber unmöglich, die Bedingungen waren für unsere Tochter einfach nicht gegeben. Im Oktober 2004 wurde Pauline schließlich im Körperbehinderten-Kindergarten, Vorschulteil für sinnesgeschädigte Kinder, aufgenommen. Hier fühlt sie sich wohl und macht wieder Fortschritte. Sie ist jetzt 4½ Jahre und kommt 2007 in die Schule.
mehr über Integrationsprobleme lesen

Buchempfehlungen

  1. „Ich sehe anders”
    Hildegard Gruber, Andrea Hammer,Verlag edition bentheim
    Blinde und sehbehinderte Menschen können "anders sehen"
  2. „Blind geboren”
    Hans Georg Köffler, Verlag Johannes Heyn
    Integration als Weg und Ziel
  3. „Hier riechts nach Mozart und nach Tosca”
    Wolfgang Drave, Verlag edition bentheim
    Blinde Menschen erzählen
  4. „Guido”
    Daniela und Giangiacomo Carbonetti, Verlag edition bentheim
    das eigene Kind mit seiner Mehrfachbehinderung akzeptieren
    • „Schlängle Dich”
    • „Schritt für Schritt”
    • „Beweg Dich”
    Blindenanstalt Nürnberg e.V. Brieger Straße 21
    8500 Nürnberg
  5. „Alles Sehen kommt von der Seele„
    von Katja Behrens; Verlag Beltz & Gelberg
    Es beinhaltet die Lebensgeschichte von Helen Keller,
    einem taubblinden Kind, aus dem eine weltberühmte Autorin wird
  6. „Lehrstunden eines blinden Kindes”
    von Prof. Michael Brambring, Verlag Ernst Reinhardt
  7. „Einführung in die Blinden- und Sehbehindertenpädagogik”
    von Renate Wahltes, Verlag Reinhardt München
    (Das Buch ist für Eltern sehr zu empfehlen.)

Wie geht es weiter (Zeitsprung - 2014)

Inzwischen sind viele Jahre vergangen, Pauline ist jetzt 13 Jahre alt.

Leider hat sich über die Zeit herausgestellt, dass sie eben nicht nur blind ist. Sie hat auch geistige Einschränkungen und wird einen Haupschulabschluss nicht schaffen.

Seit diesem Schuljahr 2014 besucht Pauline in der Blindenschule eine Förderklasse mit Schwerpunkt geistig! Pauline kann lesen und schreiben, kann sich aber nicht lange konzentrieren und ist auch nicht bereit, selbständig zu arbeiten und auf Aufforderung ihr Wissen preiszugeben.

Pauline ist aber auch sehr neugierig, wissbegierig und fragt sehr viel! Wo sie der Weg mal hinführt, wissen wir heute noch nicht.

Nach oben ↑

Eigene Erfahrungen Infos

Linktipps